Handtaschenlexikon

Taschen-Übersicht

Handtaschen werden sehr häufig – unabhängig von ihrer Form – einfach als „Tasche“ bezeichnet.

Dieses übersichtliche Handtaschenlexikon will Ihnen einen Überblick über das Vokabular der Taschennamen geben.

Im Unterschied zum Begriffschaos der Schuhbezeichnungen (- auf diese geht Damenschuhlexikon.de ausführlichst ein -) sind Taschen in ihrem Bezeichnungsvokabular unterbesetzt, d. h. es gibt eher zu wenige Begriffe zur Beschreibung der einzelnen Taschenarten bzw. -typen. Meistens werden Handtaschen anhand einfacher beschreibender Attribute bezeichnet (siehe auch „Handtaschen-ABC„).

Taschennamen nach ihrer Namensherkunft

In der folgenden Kategorisierung werden die bekanntesten Taschennamen nach ihrer Namensherkunft sortiert: Manche Taschen wurden nach ihrem Aussehen benannt, andere nach ihrem Einsatzzweck und wieder andere nach ihrem Material. Einige wenige Taschen wurden nach berühmten Personen benannt (zum Beispiel die Kelly Bag, welche nach Grace Kellys Hochzeitstasche benannt wurde) und wieder andere Taschen wurden ad hoc bezeichnet, und diese Bezeichnung setzte sich durch (wie Jutebeutel nach „Gute Beutel“). Anhand der folgenden Kategorisierung will dieses Handtaschenlexikon einen übersichtlichen Überblick über die Handtaschen- und Taschennamen geben.

Geldbörse in Form eines Frosches

Bild 2: Geldbörse in Form eines Frosches

Taschen, welche nach ihrer Form bzw. ihrem Aussehen benannt wurden:

Zeitungstasche

Zeitungstasche bzw. Zeitschriftentasche. „Echte“ Zeitschriftentaschen bilden Covers oder einzelne Artikel von Zeitschriften oder Zeitungen ab.

  • Baguette-Tasche / Baguette-Bag (ähnelt in ihrer Form einem Baguette)
  • Beuteltasche (Tasche in Form eines Beutels)
  • Croissanttasche (ähnelt in ihrer Form einem Croissant)
  • Eimertasche (ähnelt in ihrer Form einem Eimer, siehe Bild ganz unten)
  • Henkeltasche (Tasche, welche anhand eines Henkels getragen wird)
  • Kängurutasche (Tasche oder Beutel mit känguruartigen Fächern)
  • Love Bag (Tasche mit Aufdruck Love)
  • Pudeltasche (Tasche in Form eines Pudels; Das Original wurde in den 50er Jahren hergestellt. – Bild eines aktuellen Produkts siehe Geschichte der Taschen)
  • Satteltasche (Tasche, welche in ihrer Form einem Sattel ähnelt)
  • Retro-Tasche / Retro-Bag
  • Taschen in Tierform
  • Trapeztasche (Tasche in Form eines Trapezes)
  • Vintage-Tasche
  • Zeitschriftentaschen (Taschen, für deren Außendesign Zeitschriftencovers oder -artikel verwendet werden)
  • Zugbeutel (Beutel, welcher anhand eines Zugbandes geschlossen wird)
Schlaufentasche

Bild 5: Schlaufentasche

Kamera-Taschen

Bild 4: Kamera-Taschen

Außerdem werden (Hand-)Taschen gern nach einzelnen Features benannt und fallen somit gleichzeitig in die Kategorien „nach Form/Aussehen benannt“ sowie „nach Material benannt“. Beispiele für solche Taschennamen: Fransentasche, Schlaufentasche, Paillettentasche.

Rucksack Biene

Bild 6: Rucksack in Form einer Biene

Handtaschen, welche nach ihrem Einsatzzweck benannt wurden:

Brauttasche

Bild 7: Brauttasche

 

  • Abendtasche (Tasche, welche am Abend getragen wird)
  • Aktentasche (Tasche, in welcher Akten getragen werden)
  • Babytasche (Tasche für Babies)
  • Badetasche (Tasche, in welcher Badezeug transportiert wird)
  • Bauchtasche (Tasche, welche am Bauch getragen wird)
  • Business-Tasche (Tasche, die überwiegend geschäftlich zum Einsatz kommt)
  • Brauttasche (Tasche, die von der Braut getragen wird)
  • Diplomatenkoffer
  • Doktortasche (Doctor Bag) (Tasche, in welcher – ursprünglich – Arztutensilien getragen wurden)
  • Einkaufstasche (Tasche zum Einkaufen)
  • Geldbörse
  • Handgepäck – siehe auch Handtasche im Flugzeug
  • Kinderhandtasche siehe auch Mädchentasche
  • Koffer
  • Kosmetiktasche (Tasche, in welcher ausschließlich Kosmetik-Utensilien aufbewahrt werden)
  • Lautsprechertasche
  • Kuriertasche
  • Matchbeutel
  • Operntasche (Tasche mit extra Fach für das Opernglas)
  • Picknickkorb
  • Rucksack
  • Schultasche – siehe auch Kindergartenrucksack
  • Schultertasche (Tasche, welche über der Schulter getragen wird)
  • Shopper
  • Sommertasche (Taschen, welche sich besonders gut für den Einsatz im Sommer eignen)
  • Sporttasche
  • Strandtasche (Tasche, welche zum Transportieren von Badetuch, Sonnencréme und weiteren Strand-Utensilien dient)
  • Telefontasche (Tasche mit integriertem Telefon, welches sich tatsächlich benutzen lässt). Aktuell wird dieser Begriff überwiegend zur Bezeichnung von Taschen verwendet, welche zum sicheren Transportieren von Smartphone und Handy dienen.

    Arzttasche

    Bild 8: Arzttasche

  • Theatertasche
  • Umhängetasche – auf einzelne Arten geht der Artikel „Männertypen und Umhängetaschen“ ein.
  • Unterarmtasche (= Clutch; Tasche, welche unter dem Arm getragen wird). Ausführliche Informationen zur Clutch erhalten Sie in dem Artikel „Die Clutch“ sowie unter „Clutch24.net – Startseite
  • Verwandlungstasche (Tasche, welche sich z. B. anhand von Wendebezügen in ihrem Aussehen verändern lässt)
  • Weekender

Bild 9: Kosmetiktasche Lippen

 

Taschen, die nach ihren Materialien benannt wurden

  • Azetat-Tasche
  • Filztasche
  • Holztasche
  • Korbtasche
  • Lackledertasche
  • Ledertasche (z. B. Lammleder-/Kalbsleder- etc. Tasche, Taschen mit handgeprägtem/gekrispeltem etc. Leder)
  • Patchworktaschen (Taschen mit typischem Material-Mix)
  • Papiertasche
  • Seidentasche
  • Strohtasche
  • Teppichtasche (Tasche aus Teppich-Material)
  • Vinyltasche
  • Wolle-Handtasche

 

Bild 10: Eimertasche

Stricktasche

Bild 11

Welche Handtaschennamen werden in diesem Handtaschenlexikon nicht berücksichtigt?

Zusätzlich zu den in diesem Handtaschenlexikon genannten Kategorien werden Taschen gern nach ihrer Herstellungsart benannt (Beispiele: Häkeltasche, Stricktasche).

Gern werden Taschen unterschiedlichen Typs, Aussehens, unterschiedlicher Funktion und Materials einfach nach ihrer Marke benannt (zum Beispiel Picard-Tasche). Diese Taschennamen können aufgrund des Umfangs der Bezeichnungsvarianten in diesem Handtaschenlexikon ebenfalls nicht alle beim Namen genannt werden.

>> Die verrücktesten Taschen der Welt

>> Wichtige Handtaschenmarken bzw. Handtaschen-Designer

Bildquellen:

Bild 1: © bluemax23 – Fotolia.com

Bilder 2 und 6: Bilder aus Amazons Angebot zum ThemaTaschen in Tierform

Bild 3: Cornelia Menichelli / pixelio.de

Bild 4: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Bild 5: Copyright man_kelly – bigstockphoto.com

Bild 7: Copyright Kmwphoto – bigstockphoto.com

Bild 8: Copyright Baloncici – bigstockphoto.com

Bild 9: Bild aus Amazons Angebot zum ThemaOriginelle Kosmetiktaschen

Bild 10: Screenshot aus Amazons Angebot zum Thema „Eimertaschen

Bild 11: Copyright ktynzq – bigstockphoto.com